Home arrow Unfallversicherung arrow Wie wird der Invaliditätsgrad ermittelt?
Wie wird der Invaliditätsgrad ermittelt?
Die Bemessung der Invalidität erfolgt über die folgende Tabelle (Tarif Compact). Für den Fall des vollständigen Verlustes oder vollständiger Funktionsunfähigkeit bestimmter Gliedmaßen, Körperteile oder Sinnesorgane sind in dieser Tabelle feste Invaliditätsgrade angegeben. Sind mehrere davon betroffen, addiert sich der Invaliditätsgrad. Allerdings übersteigt er nie 100 Prozent. So führt beispielsweise der Verlust der Sehkraft beider Augen zur Vollinvalidität (50 Prozent + 50 Prozent = 100 Prozent).

 
Arm im Schultergelenk   70%
Arm bis oberhalb des Ellenbogengelenkes   65%
Arm unterhalb des Ellenbogengelenkes   60%
Hand im Handgelenk   55%
Daumen   20%
Zeigefinger   10%
Anderer Finger   5%
Bein über der Mitte des Oberschenkels   70%
Bein bis zur Mitte des Oberschenkels   60%
Bein bis unterhalb des Knies   50%
Bein bis zur Mitte des Unterschenkels   45%
Fuß im Fußgelenk   40%
Große Zehe   5%
Andere Zehe   2%
Auge   50%
Gehör auf einem Ohr   10%
Geruchssinn   10%
Geschmackssinn   5%

Für andere Körperteile und Sinnesorgane bemisst sich der Invaliditätsgrad danach, inwieweit die normale körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit insgesamt beeinträchtigt ist.